Veranstaltungsarchiv

Kunst
14:00-15:00 Uhr // Jeden Samstag Führung durch die Ausstellungen. Im Wechsel mit Fenia Franz, Annika Hirsekorn und Catherine Rose Evans. Bei dem Rundgang erhalten die Besucher*innen Einblicke in die Zusammenhänge und Hintergründe ausgewählter Kunstwerke der Ausstellungen im Haus.
Begleitprogramm Labor M – Kunstvermittlung
Kunst
14:00-15:00 Uhr // Jeden Samstag Führung durch die Ausstellungen. Im Wechsel mit Fenia Franz, Annika Hirsekorn und Catherine Rose Evans. Bei dem Rundgang erhalten die Besucher*innen Einblicke in die Zusammenhänge und Hintergründe ausgewählter Kunstwerke der Ausstellungen im Haus.
Begleitprogramm Labor M – Kunstvermittlung
Kunst
Termin entfällt krankheitsbedingt. Ein Nachholtermin wird bekanntgegeben. / 18:30-20:00 Uhr // Kunstvermittlung zwischen Plattenbau und Turmvilla. Präsentation und Werkstattgespräch mit Fenia Franz und Laura Braun.
5 Jahre Labor M – Kunstvermittlung im Schloss Biesdorf
Details
Vortrag
18:00-20:00 Uhr / Heino-Schmieden-Saal // Vom hölzernen Zeh zum künstlichen Herzen: Eine Geschichte des künstlichen Organersatzes. Referent: Prof. Dr. Horst Klinkmann, Rostock. Die Veranstaltungsreihe findet in Kooperation der Leibniz-Sozietät zu Berlin e.V., der Berliner Medizinischen Gesellschaft e.V. sowie der Campus Berlin-Buch GmbH mit dem Schloss Biesdorf statt.
Biesdorfer Medizinische Gespräche
Details
Vortrag
18:00-20:45 Uhr (NACHHOLTERMIN VOM 20.09.2023) // Zum 110. Todestag des Architekten Heino Schmieden: Die denkmalgerechte Sanierung seines Biesdorfer Schlosses in den Jahren 2002 bis 2007. Referent: Raphael Abrell. Architekt der 1868 errichteten Turmvilla (die später Schloss Biesdorf genannt wurde) war Heino Schmieden (1835-1913). Ein erster Schritt zum Wiederaufbau des im April 1945 durch einen Brandanschlag erheblich zerstörten Bauwerks war die denkmalgerechte Sanierung der Außenhülle mit Portikus und Turm in den Jahren 2002 bis 2007. Im Vortrag wird der damals verantwortliche Architekt Raphael Abrell berichten, welche Probleme bei der Planung und Durchführung der Rekonstruktionsmaßnahmen gelöst werden mussten. Gemeinsame Vortragsreihe des Vereins Freunde Schloss Biesdorf e. V. mit der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf. Anmeldung erforderlich (begrenztes Platzangebot): info@freunde-schloss-biesdorf.de; Teilnahmegebühr (vor Ort in Bar zu entrichten): 4,00 €.
VHS zu Gast im Schloss Biesdorf
Kunst
VERANSTALTUNG ENTFÄLLT / 14:00-15:00 Uhr // Jeden Samstag Führung durch die Ausstellungen. Im Wechsel mit Fenia Franz, Annika Hirsekorn und Catherine Rose Evans. Bei dem Rundgang erhalten die Besucher*innen Einblicke in die Zusammenhänge und Hintergründe ausgewählter Kunstwerke der Ausstellungen im Haus.
Begleitprogramm Labor M – Kunstvermittlung
Musik/Bühne
11:00 Uhr / Einlass 10:30 Uhr / Musiksalon // Eiszeit (Peter Maffay Cover Band) spielt Auszeit. Deutsche Rockmusik aus vier Jahrzehnten. Eintritt: 8,00 €, ermäßigt: 6,00 €. Telefonische Voranmeldung unter 030 / 526 78 45 93. Die Reihe Sonntagskonzerte findet jeweils am zweiten Sonntag im Monat statt und ist eine Kooperation des Schlosses Biesdorf, dem Stadtteilzentrum Biesdorf / Ball e.V. und dem Amt für Weiterbildung und Kultur
Sonntagskonzert – Das Stadtteilzentrum zu Gast im Schloss
Kunst
15:00-18:00 Uhr // Ansichtskarten von Sehnsuchtsorten und Lost Places. Kunstwerkstatt für alle Altersgruppen. Begrenzte Teilnehmerzahl, um Anmeldung wird gebeten unter kontakt(at)labor-m.berlin oder +49 30 55 28 89 13 (Anrufbeantworter).
Begleitprogramm Labor M – Kunstvermittlung
Details
Kunst
2:00-3:00 p.m. // Guided tour through the exhibitions in English. During the tour visitors will gain insights into the context and background of selected artworks in the exhibitions.
Accompanying programme Labor M – Art Mediation
Partnerveranstaltung
17:30-19:30 Uhr // Filmvorführung „Schatten der Vergangenheit – lautes Schweigen, leises Erzählen“ (2023). Mit anschließendem Gespräch. Aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten wird um Anmeldung per E-Mail gebeten: fabian.blank-lindemann@ba-mh.berlin.de
85. Jahrestag der Novemberpogrome 1938
Details