Veranstaltungen: Vortrag

Vortrag
18:00-20:45 Uhr // Fontane nannte sie Effi Briest. Das Leben der Elisabeth von Ardenne (zum 203. Geburtstag von Theodor Fontane). Referentin: Sabine Brauer. Gemeinsame Vortragsreihe des Vereins Freunde Schloss Biesdorf e. V. mit der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf. Anmeldung erforderlich (begrenztes Platzangebot): info@freunde-schloss-biesdorf.de; Teilnahmegebühr (vor Ort in Bar zu entrichten): 4,00 €.
VHS zu Gast im Schloss Biesdorf
Details
Vortrag
18:00-20:45 Uhr // Kurs: Schloss Biesdorf – ein attraktiver Ort der Kunst, Geschichte und Begegnung in Berlin. Teil 1: Polikliniken in Marzahn-Hellersdorf – Leistungen und Lehren aus dem Gesundheitswesen der DDR. Referent: Dr. med. Heinrich Niemann. Die medizinische Betreuung besonders in den Großsiedlungen wurde von mehreren Polikliniken geprägt, die nach 1990 geschlossen wurden, zum Teil noch als Ärztehäuser dienen. Können Lehren aus dieser Betreuungsstruktur für heute gezogen werden, denn es fehlen zunehmend Ärzte im Bezirk? Gemeinsame Vortragsreihe des Vereins Freunde Schloss Biesdorf e. V. mit der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf. Anmeldung erforderlich (begrenztes Platzangebot): info@freunde-schloss-biesdorf.de; Teilnahmegebühr (vor Ort in Bar zu entrichten): 4,00 €.
VHS zu Gast im Schloss Biesdorf
Vortrag
18:00-20:45 Uhr // Kurs: Schloss Biesdorf – ein attraktiver Ort der Kunst, Geschichte und Begegnung in Berlin. Teil 2: Otto Nagel – sein künstlerisches und politisches Wirken in der Weimarer Republik. Referent: Prof. Dr. Gernot Zellmer. Mit dem Vortrag wird eine Reihe fortgesetzt, die Aspekte des Wirkens des Berliner Künstlers und Ehrenbürgers Otto Nagel darstellt, der von 1951 bis zu seinem Tode 1967 in Biesdorf lebte, Zuletzt war die Satirezeitschrift „Eulenspiegel“ Thema, die Nagel ab1928 leitete. Gemeinsame Vortragsreihe des Vereins Freunde Schloss Biesdorf e. V. mit der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf. Anmeldung erforderlich (begrenztes Platzangebot): info@freunde-schloss-biesdorf.de; Teilnahmegebühr (vor Ort in Bar zu entrichten): 4,00 €.
VHS zu Gast im Schloss Biesdorf
Vortrag
18:00-20:45 Uhr // Kurs: Schloss Biesdorf – ein attraktiver Ort der Kunst, Geschichte und Begegnung in Berlin. Teil 3: Der Schlossbesitzer Baron Günther von Bültzingslöwen (1884-87) – folgenreiche Etappe in der Geschichte des Schlosses Biesdorf. Referent: Axel Matthies. Der kurzzeitige Besitz des Schlosses Biesdorf durch Baron von Bültzingslöwen erwies sich nicht nur mit dessen Versuch einer Zuckerrübenproduktion interessant. Im benachbarten Kaulsdorf hatte Achard ein Jahrhundert früher erfolgreich die ersten Zuckerrüben angebaut. Der spätere Erwerb des Anwesens durch Werner von Siemens ist eigenartig mit dem Baron verbunden. Gemeinsame Vortragsreihe des Vereins Freunde Schloss Biesdorf e. V. mit der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf. Anmeldung erforderlich (begrenztes Platzangebot): info@freunde-schloss-biesdorf.de; Teilnahmegebühr (vor Ort in Bar zu entrichten): 4,00 €.
VHS zu Gast im Schloss Biesdorf
Vortrag
18:00-20:45 Uhr // Kurs: Schloss Biesdorf – ein attraktiver Ort der Kunst, Geschichte und Begegnung in Berlin. Teil 4: Werden und Wachsen der Biesdorfer Siedlungsgebiete - eine kleine Baugeschichte. Referent Dr. Heinrich Niemann. Um das historische Biesdorf – so auf ehemaligem Land des Rittergutes – entstanden Ende des 19. und Anfang des 20 Jahrhunderts neue Einfamilienhaussiedlungen wie das „Getreideviertel “oder die „Stadtrandsiedlung“. Unterschiedliche städtebauliche und soziale Konzepte geben ihnen ihr Gesicht. Gemeinsame Vortragsreihe des Vereins Freunde Schloss Biesdorf e. V. mit der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf. Anmeldung erforderlich (begrenztes Platzangebot): info@freunde-schloss-biesdorf.de; Teilnahmegebühr (vor Ort in Bar zu entrichten): 4,00 €.
VHS zu Gast im Schloss Biesdorf
Vortrag
18:00-20:45 Uhr // Kurs: Schloss Biesdorf – ein attraktiver Ort der Kunst, Geschichte und Begegnung in Berlin. Teil 5: Der sowjetische Soldatenfriedhof von 1946 bis 1958 im Schlosspark Biesdorf - eine Geschichte des Gedenkens. Referenten: Dr. Lutz Pries (angefragt), Dr. Heinrich Niemann. Vom 1946 bis 1958 befand sich im südlichen Schlosspark ein Sowjetischer Soldatenfriedhof mit etwa 450 Gräbern. Neben der besonderen Geschichte seiner Einrichtung durch das damalige Bezirksamt Lichtenberg werden im Vortrag auch die vertraglichen Regelungen zwischen der Bundesrepublik und Russland bzw. der Sowjetunion über die Erhaltung und Pflege dieser Gedenkorte dargestellt. Gemeinsame Vortragsreihe des Vereins Freunde Schloss Biesdorf e. V. mit der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf. Anmeldung erforderlich (begrenztes Platzangebot): info@freunde-schloss-biesdorf.de; Teilnahmegebühr (vor Ort in Bar zu entrichten): 4,00 €.
VHS zu Gast im Schloss Biesdorf
Vortrag
13:00-15:45 Uhr // Kurs: Schloss Biesdorf – ein attraktiver Ort der Kunst, Geschichte und Begegnung in Berlin. Teil 6: Der Schlosspark Biesdorf – markantes Berliner Gartendenkmal (Zur Erinnerung an den Beginn seiner Rekonstruktion vor 30 Jahren). Parkführung mit Besuch des Eiskellers. Referenten: Dr. Klaus-Henning von Krosigk, Leiter der Berliner Gartendenkmalpflege a. D. (angefragt) und Dr. Heinrich Niemann. Gemeinsame Vortragsreihe des Vereins Freunde Schloss Biesdorf e. V. mit der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf. Anmeldung erforderlich (begrenztes Platzangebot): info@freunde-schloss-biesdorf.de; Teilnahmegebühr (vor Ort in Bar zu entrichten): 4,00 €.
VHS zu Gast im Schloss Biesdorf