Labor M – Kunstvermittlung

Labor M ist das Kunstvermittlungsprogramm des Schloss Biesdorf, der Kommunalen Galerie des Berliner Bezirkes Marzahn-Hellersdorf.

Im Rahmen verschiedener Veranstaltungsformate entwickeln wir für Menschen aller Altersstufen Zugänge zur zeitgenössischen Kunst. Wir bieten Führungen durch die Ausstellungen, Workshops und andere Veranstaltungen für Kinder, Erwachsene und Familien an und entwickeln künstlerisch-praktische Projekte für Schulen.

Videos, digitale Workshops und Materialien zu den Ausstellungen findet ihr in der Mediathek. Besucht auch gern unseren YouTube-Kanal. Es gibt aber auch wieder Angebote vor Ort  die findet ihr gleich nachfolgend unter "Aktionen und Workshops".

 

Aktionen und Workshops

Begleitprogramm zu den Ausstellungen "Die Klasse A.R. Penck" und "Das Schloss, darin sich Schicksale kreuzen" (27.05.2024 bis 01.09.2024)

„Hemmungen sind die falsche Form des Widerstandes (A.R. Penck)“

Workshop für Schulklassen für die Klassenstufen 5 – 6 und 7 – 10

Von der freiheitsliebenden Persönlichkeit und non-konformen Schaffensweise des Malers und Bildhauers A.R. Pencks inspiriert, bietet der Workshop die Gelegenheit, sich im großformatigen, intuitiven Malen zu erproben. Nach der Betrachtung von ausgewählten Werken in der Ausstellung lernen die Teilnehmer:innen in einer Mischung aus angeleitetem Zeichen-Spiel und freiem Malerei-Experiment die künstlerische individuelle Freiheit näher kennen. Der Schaffensprozess regt die Teilnehmer:innen dazu an, unbewusste Hemmungen und Bewertungsgebote im Rahmen kreativer Prozesse abzulegen. Die Entstehung der gemalten Gruppenarbeiten wird fotografisch festgehalten.

Termine nach Vereinbarung montags, mittwochs, donnerstags und freitags, jeweils 09:30 – 13:00 Uhr

 

Gemeinschaftsbilder

Malerei-Workshop für alle Altersgruppen

Wie gestaltet man als Gruppe gemeinsam ein Bild? Wie beeinflussen die Ideen der anderen den eigenen kreativen Prozess und umgekehrt?

In einem praktischen Versuch stellen sich die Teilnehmer:innen diesen Fragen und arbeiten im Wechsel an Gemeinschaftsbildern, probieren malerisch aufeinander zu reagieren und zu improvisieren. Inspiriert von Werken der Klasse A.R. Penck und den Methoden der Dresdner Künstlergruppe „Lücke“, entstehen dynamische Bilder und Stop-Motion-Videos, die den Prozess dokumentieren.

Begrenzte Teilnehmerzahl, um Anmeldung wird gebeten.

Samstag, 08.06., 22.06., 13.07., 10.08.2024, 15:00 – 18:00 Uhr

 

Führung durch die Ausstellungen

im Wechsel mit Fenia Franz, Annika Hirsekorn und Catherine Rose Evans

Bei dem Rundgang erhalten die Besucher:innen Einblicke in die Zusammenhänge und Hintergründe ausgewählter Kunstwerke der Ausstellungen im Haus.

Jeden Samstag, 14:00 – 15:00 Uhr

Hinweis:

  • Die Termine am 15.06.2024 und 13.07.2024 finden in englischer Sprache statt.
  • Die Führungen am 06.07.2024 und 24.08.204 finden in Form eines Künstlergespräches statt (siehe unten).

 

Künstlergespräch Römer + Römer

mit Nina Römer, Torsten Römer und Britta Adler

Das Künstlerpaar Römer + Römer stellt seine Arbeit im Rahmen der Ausstellung „Hemmungen sind die falsche Form des Widerstands (A.R. Penck) – Die Klasse A.R. Penck“ vor; großformatige Malerei, die sich mit den politischen Protesten im Hambacher Forst auseinandersetzt.

Als ehemalige Meisterschüler:innen von A.R. Penck und Initiator:innen der Ausstellung geben sie, zusammen mit der Kuratorin Britta Adler, Einblicke in die Entstehungsgeschichte und das Konzept des Projekts und berichten von ihrer Zeit mit einem außergewöhnlichen Lehrer.

Samstag, 06.07.2024, 14:00 – 15:00 Uhr

 

Künstlergespräch „Das Schloss, darin sich Schicksale kreuzen“

mit Morten Stræde, Anna Borgman, Annika Hirsekorn (Labor M)

Die Künstler:innen Anna Borgman und Morten Stræde führen durch ihre Ausstellung, die mit der Vorstellung spielt, dass die spätklassizistische Villa in Biesdorf tatsächlich einmal ein Schloss war. Zwischen fiktiver Geschichte und realer Gegenwart erschaffen sie mit ihren Installationen, Fotografien und Skulpturen eine mythologische Welt – bevölkert von Göttinnen und Fabelwesen.

Samstag, 24.08.2024, 14:00 – 15:00 Uhr

 

Kunstsalon Schloss Biesdorf – Finissage

für alle Altersgruppen

Am letzten Tag der Ausstellungen „Hemmungen sind die falsche Form des Widerstandes (A.R. Penck) – Die Klasse A.R. Penck” und „Das Schloss, darin sich Schicksale kreuzen" laden wir Sie zum Kunstsalon mit beteiligten Künstler:innen, Kunstvermittler:innen und Kurator:innen ein.

Begrenzte Teilnehmerzahl, um Anmeldung wird gebeten.

Sonntag, 01.09.2024, 15:00 – 18:00 Uhr

 

 

Kontakt, Anfragen & Anmeldung

LABOR M
Kunstvermittlung im Schloss Biesdorf

Rückfragen und Anmeldungen bitte per E-Mail an kontakt(at)labor-m.berlin oder telefonisch unter +49 30 55 28 89 13 (Fenia Franz).

– alle Angebote sind kostenfrei –